Ihr professioneller Partner für Getriebe, Hydraulik und Behälterbau
Ihr professioneller Partner für Getriebe, Hydraulik und Behälterbau

Unsere Getriebe

Wir entwickeln, konstruieren und fertigen seit fast 70 Jahren Getriebe für Strom- versorgungsanlagen an Eisenbahnwagen. Insgesamt wurden bisher ca. 30 000 Getriebe in 26 verschiedene Länder mit den unterschiedlichsten klimatischen und einbautechnischen Bedingungen geliefert.

 

Es wurden unterschiedliche Getriebe, gezielt für die Generatoren der Firmen AEG, BOSCH, E.V.R., SIEMENS und STONE entwickelt, wobei teilweise die Rotoren direkt auf der Getriebewelle befestigt sind (AEG, BOSCH, E.V.R) und dadurch die Generatoren ohne eigene Lagerung auskommen.

Durch die Entwicklung hoch beanspruchbarer Schneckenräder oder den Einsatz spiralverzahnter Kegelräder konnten leichte und leistungsstarke Getriebe entstehen, deren Drehzahlbereiche beachtliche Anwendungsmöglichkeiten zulassen. So ist der Einsatz an schnelllaufenden Reisezugwagen bis 200 km/h ebenso möglich wie an Kühl, Pack- oder anderen Spezialwagen, die bisweilen elektrische Leistung ab 15-20 km/h Fahrgeschwindigkeit benötigen.

 

Der Einbau hochelastischer Kupplungen zwischen Getriebe und Radsatzachse, Labyrinth-Abdichtung zwischen Getriebe und Generator sowie homokinetischer Gelenkwellen zum Antrieb von schweren Generatoren sind unser Standard. Dabei können wir unsere Erkenntnisse auf umfangreiche eigene Messungen und Versuche stützen und weitgehende Aussagen über Drehschwingungsverhalten dieser hochmodernen Anlagen machen.

 

Die für jeden Kunden speziell aufgestellten Anbau-, Prüfungs-, Wartungs- und Reparaturanweisungen ermöglichen den störungsfreien Umgang mit unseren Getrieben.

 

Wir sind stets gern bereit, kurzfristig einen Lösungsvorschlag für den Anbau von Stromversorgungsanlagen am Achslager von Schienenfahrzeugen auszuarbeiten oder auch neue Getriebe für geeignete Generatoren zu konstruieren.

 

Stromversorgung von der Radsatzachse ist die kostengünstigste Lösung. Sie gestattet außerdem den freizügigen, von der Traktionsart unabhängigen, Einsatz der Fahrzeuge.

Achsgetriebe-Generatorbaugruppe

 

Die Radsatzachsen von Schienenfahrzeugen können die verschiedensten Aggregate antreiben. Seit über 70 Jahren nutzen wir diese Möglichkeit für unsere Spezialgetriebe, die auf dien unterschiedlichsten Stromerzeugern arbeiten. Es werden sowohl Schneckenrad- sowie Kegelrad- und  Stirnradgetriebe in Leichtbauweise für Nutzleistungen von 1,0 – 10,5 kW für in- und ausländische Eisenbahnen produziert. Eine elastische Kupplung zwischen Radsatzachse und dem Getriebe dämpft alle Drehschwingungen sicher ab.

Schneckenradgetriebe

Schneckengetriebe gehören zu den Schraubwälzgetrieben. Im Grundaufbau bestehen sie aus einer Schnecke, die bei Drehbewegung durch ein in diese greifendes Schneckenrad angetrieben wird. Durch die funktionsbedingte Relativbewegung der Berührungsflächen von Schnecke und Schneckenrad ist ein Gleiten der Flächen von Rad und Schnecke zueinander gegeben.

 

Aufgrund der Linienberührung und mehrfachem gleichzeitigem Zahneingriff zeichnet sich die Schneckenverzahnung durch eine sehr hohe Belastbarkeit aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Homrich Maschinenbau GmbH, Nieland 3, 23611 Bad Schwartau, Tel.: +49 (0)451/589070 ©Homrich Maschinenbau GmbH, 2015